AD(H)S-Therapie

Die Kombination aus Neurofeedback/Training mit Musik, Musiktherapie, Marburger Konzentrationstraining und Elterntraining bietet eine ressourcenorientierte, ganzheitliche, individuelle und leitlinienorientierte Behandlung bei Kindern mit diagnostizierter oder vermuteter AD(H)S. Erwachsene werden ausschließlich mit Neurofeedback und Musiktherapie behandelt. Die Verfahren werden je nach Ausprägung der Symptome und persönlichen Zielen kombiniert.
Eine gleichzeitige Pharmakotherapie, z. B. mit Methylphenidat, schließt eine Behandlung selbstverständlich nicht aus. Oft kann in Absprache mit dem behandelnden Arzt die Dosis nach und nach reduziert oder sogar komplett auf Medikamente verzichtet werden.

Neurofeedback

Neurofeedback setzt an den neurophysiologischen Besonderheiten an, die bei Aufmerksamkeitsstörungen angenommen werden.
Ich arbeite mit dem Mindfield-Neurofeedback-System.

Durch ein Ungleichgewicht des Neurotransmitterhaushalts in der Hirnrinde kommt es zu typischen Abweichungen neuronalen Geschehens. Man kann sich die Verknüpfungen zwischen den Nervenzellen wie eine große Landkarte mit zugewachsenen Trampelpfaden, engen Wegen und unterschiedlich breiten Straßen vorstellen. Bei AD(H)S sind die breiten, vielgenutzten Straßen Umwege oder auch beschwerliche Routen zum Ziel. Die Gehirnaktivität — sichtbar im EEG — weist somit typische Veränderungen auf, die längere Konzentrationsphasen verhindern.

Mithilfe des Neurofeedbacks kann die individuelle Zusammensetzung der Hirnwellen in Echtzeit dargestellt werden. Nach einer genauen Diagnostik lernen die Patientinnen und Patienten, die unterschiedlichen Frequenzen bewusster wahrzunehmen und zu beeinflussen. Dabei werden durch die vermehrte Nutzung zielführender Wege aus bisher vernachlässigten Trampelpfaden breite, leicht befahrbare neuronale Straßen. Menschen mit AD(H)S lernen, EEG-Wellen zu produzieren, die eine ruhige, fokussierte und dabei nicht angestrengte Konzentration ermöglichen. Das dabei empfundene Körpergefühl, innere Gedanken und Bilder dienen als Anker, um nach und nach willentlich die gewünschten Gehirnwellen zu produzieren, um sich konzentrieren zu können.

Neurofeedback erfordert ein regelmäßiges und intensives Training von etwa 20-40 Sitzungen von jeweils 60 Minuten.  

Training mit Musik

(Für Kinder von 4-6 Jahren) – statt Neurofeedback

Im Gegensatz zur reinen Musiktherapie ist dieses Modul ein Gruppenangebot, das der konkreten Entwicklung von Kompetenzen dient, die für den Schulalltag benötigt werden. In halb strukturierten Musikspielen werden insbesondere Aufmerksamkeit und Impulskontrolle trainiert. Implizite Themen sind Konzentration, Abwarten, Innehalten, Zuhören, Grenzen-Setzen und Grenzen-Anerkennen. Der Spaß steht im Vordergrund, wenn die Kinder Instrumente entdecken, Songs erfinden, dirigieren und zu einem kleinen Orchester zusammenwachsen. Elemente aus der progressiven Muskelentspannung runden das Angebot ab. 

Musiktherapie bei AD(H)S

Auch Musizieren hat eine positive Wirkung auf das Gehirn. Areale werden besser verknüpft, das Lernen erleichtert, die Motorik trainiert und das soziale Lernen gefördert.

Musiktherapie kommt Menschen mit Aufmerksamkeitsstörungen besonders entgegen. Hier finden sie einen Raum für ihr kreatives Potenzial, ihre Spontaneität und ganz viel Platz für den eigenen Ausdruck und die Entwicklung von Ressourcen. Beim freien Improvisieren lassen sich außerdem sowohl die Ausgangssymptomatik als auch die Fortschritte eindrücklich beobachten. Aus zu Beginn oftmals fragmentarischen Melodien und Rhythmen aus häufigem, impulsivem Wechsel der Musikinstrumente und aus Schwierigkeiten, den musikalischen Kontakt zu den Mitspielenden zu halten, wird nach und nach Musik mit rotem Faden, dynamischen Feinheiten und innigen Verbindungen. Die Patientinnen und Patienten beginnen, lange Melodie- oder Rhythmusbögen zu spielen, sich selbst und den Mitspielenden genau zuzuhören, aufeinander einzugehen, sich zu behaupten, ihre Motorik zielgerichtet einzusetzen und ihr kreatives Potenzial zu entfalten.  

Auch typische komorbide Symptome, wie depressive Verstimmungen, niedriges Selbstbewusstsein, soziale Ängstlichkeit und Störungen des Sozialverhaltens lassen sich mit Musiktherapie positiv beeinflussen. Oftmals tauchen auch wichtige Themen aus dem Alltag auf (z. B. sich aus der Klassengemeinschaft ausgeschlossen zu fühlen) und können bearbeitet werden. 

Musiktherapie findet vorwiegend im Einzelsetting statt, kann aber bei bestimmten Zusatzdiagnosen auch in einer Gruppe erfolgen. Bei der Behandlung von Kindern finden zusätzlich Eltern- und ggf. Familiengespräche statt.

Marburger Konzentrationstraining bei AD(H)S

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) von Dieter Krowatschek ist ein seit 30 Jahren bewährtes und stetig weiterentwickeltes Trainingsprogramm für Kinder vom Vorschulalter bis zum 13. Lebensjahr. Es kann in Einzel- oder Gruppensitzungen stattfinden.  

Es ist für Kinder mit AD(H)S besonders geeignet. Dabei werden Spiele mit körperlicher Aktivität ruhigen Phasen vorangestellt sowie Entspannungstechniken erlernt. Neben der Förderung von selbstständigem Arbeiten, Konzentration, Aufmerksamkeit und planvollem Vorgehen (Selbstinstruktionstechnik) wird auch das Sozialverhalten trainiert.

Die Kinder treffen sich sechsmal für jeweils 90 Minuten.
Verpflichtend ist das dazugehörige Elterntraining.

Elterntraining bei AD(H)S

Neben dem regelmäßigen individuellen Austausch mit den Familien findet parallel zum Marburger Konzentrationstraining (MKT) das Elterntraining statt. Die Erwachsenen bekommen praxisnahe Informationen zum MKT, zu den Themen Aufmerksamkeit und Konzentration zur Stärkung des kindlichen Selbstwertgefühls zur positiven Verstärkung und zu den schulrelevante Themen. Individuelle Wünsche werden selbstverständlich gerne berücksichtigt. 

Die Elterntrainings finden dreimal für jeweils 60 Minuten statt. 

AD(H)S-Stammtisch

Einmal im Monat biete ich ab Januar 2020 ein Treffen für Eltern von Kindern mit AD(H)S. Hier können Sie sich in einem geschützten Rahmen mit anderen Eltern austauschen und vernetzen. Natürlich ist auch immer Platz für Fragen.

Der genaue Ort der Treffen wird noch bekannt gegeben.

Termin vereinbaren

ADHS Elterntraining
Psychoedukation

Einzel- und Gruppentermine nach Vereinbarung

Ameli Bode
Voßstraße 23
D—30161 Hannover

+49 (0)511 – 844 008 39

ameli.bode@musiktherapie.de